Der Bezirksbürgermeister Herr Geisel Bio- Garten

28th Nov 2013

Nach der Mitteilung Mitte August, dass sich die Kinder und Pädagoginnen des Kinderladens von nun an illegal im Biogarten aufhalten und der Biogarten bis 31.8.2013 zurückgebaut werden soll, wurden viele verschiedene Wege gegangen, um eines zu verhindern – das Aufgeben des Biogartens und den Bau der Schallschutzmauer.

Einer der Wege führte einen Teil des Vorstandes und einige Eltern in die Bürgersprechstunde von Bürgermeister Geisel. Mit großem Interesse lauschte er unserem Ausführungen und erklärte, dass auch er sich für ökologische Themen und für eine Umsetzung hin zu einem familienfreundlichen Bezirk, im besonderen einsetzen möchte. Zur Bekräftigung seines Interesses an unserem besonderen  Projekt, besuchte er die Kinder und am 02.09.2013.

Gerade die konzeptionelle Umsetzung von natur-,  garten-, erlebnis-, musik-, kreativ-, u.a. Pädagogischer Elemente fanden regen Austausch. Der massive Eingriff in die Landschaft der Herzberge durch den Bau einer „Mauer“, konnte hierbei deutlich gemacht werden. Wir Danken für den Austausch und die Vernetzung, um Bürger/ Kinder betreffende Themen in den Fokus politischen Handelns zu stellen.

Ein Treffen mit dem Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt kam zeitnah zustande und uns wurde eine weitere legale Vertragsnutzung mündlich zugesichert.

Derzeit wird das Schallschutzgutachten erneut geprüft und wir hoffen das keine Schallschutzwand gebaut werden muss. Unsere Unterschriftensammlung läuft weiter und wird beim Bürgerbeteiligungsprozess vorgelegt ( liegen zum Beispiel im Bio- Kladen Natur Pur, Frankfurter Allee 231 aus).

Wir werden hier weiter über den Aktuellen Stand Informieren …
Ein Dank an alle Kooperationspartner…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.