Biogarten

ap4fe74755e4b23_s

Schafsweiden und Streuobstwiesen, ein Wald mit einem kleinen See (dem Zuhause von Kröten, Fröschen und Lurchen), aber auch bunte Mosaikarbeiten und Gewächshäuser: der Landschaftspark zeigt das grünbunte Gesicht Lichtenbergs, durch das ein sechs Kilometer langer Rundweg führt.

Nur 200 Meter vom Eingang Gotlindestraße entfernt liegt der Biogarten der Herzberger Wurzelzwerge, den Eltern, Kinder und Pädagog*innen mit Hilfe von Lastenrädern (für die Kleinen, Proviant und allerlei anderes), Fahrrädern und zu Fuß sowohl vom Kinderladen (ca. 1500 Meter) als auch von der Straßenbahn-/Bushaltestelle Gotlindestraße (ca. 550 Meter) erreichen können. Hier werden verschiedene Gemüse- (z.B. Kartoffeln, Karotten, Tomaten) und Obst-Sorten (Erdbeeren) angebaut, beim Wachsen bestaunt, gepflegt und geerntet. Eine Kräuterschnecke lädt ein zum Riechen und Schmecken und bunte Blumen verschiedenster Art bringen Farbe in den Garten. Neben den Beeten entstanden in den letzten Jahren in Zusammenarbeit von Pädagog*innen, Eltern und Kindern ein Buddelkasten, Klettermöglichkeiten, eine Hängemattenecke für Groß und Klein, ein Klangspiel aus Pfannen und sonstigen Küchengeräten, Sitzgelegenheiten und ein Sonnensegel.

An einigen Tagen beginnen die Wurzelzwerge den Kinderladenalltag mit einem Frühstück im Biogarten, können sich danach mit kindgerechten Schippen, Spaten und Harken beim Gärtnern ausprobieren, Schafe beim Weiden zuschauen, ihr Blöken hören, rennen, Laufrad fahren, in der Erde nach Würmern graben, mit einer Schubkarre Erde transportieren, im Sommer mit Wasser planschen, die Natur, die Sonne oder den Regen genießen. Es wird im Freien gegessen, abgewaschen, gespielt. Im Sommer findet auch die mittagliche Siesta im Garten statt. Trotzdem sich meist viele Kinder im Biogarten aufhalten, ist die Stimmung ruhig und entspannt, weil jede*r sich beschäftigt, wie er*sie möchte, sich austoben kann und in der Natur weniger Streit um Spielzeug entsteht. Es herrscht ein fröhliches buntes Treiben.

Durch die Nähe zum Betriebshof Lichtenberg bleibt die Stadt neben diesen Natureindrücken präsent. Straßenbahnen rollen am Zaun vorbei, was den Kindern die Möglichkeit gibt, immer wieder einen Blick auf die rangierenden Trams zu werfen und die Geräusche der Stadt zu hören.

Im nahe gelegenden Herzberger Wald wird bald ein Abenteuerspielplatz entstehen, der eine willkommene Abwechslung für unsere kleinen Entdecker*innen sein wird.