Räume

Der Eingangsbereich bietet ausreichend Platz für 30 Kinder, Erzieher/innen, Eltern, sowie für Besucher. Die Garderobe ist mit Haken, Fächern, Sitzmöglichkeiten, Birkenholzstämmen, einem Wiesenpodest, einem Fenster zur Sicht in den Kreativbereich sowie einem holznachempfundenen Boden ausgestaltet.

snygo_files003-kila

Im angrenzenden Kreativbereich sind – wie überall im Kinderladen – alle Baulichkeiten auf die Körpergröße der Kinder abgestimmt. Hier können die Kleinen mit Naturmaterialien wie Holz spielen und selbstbestimmt ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Außerdem gibt es Farben, Ton und Knete, die die Kinder an einem Tisch, an einer dafür vorgesehenen Wand oder an einer Staffelei ausprobieren können. Eine Werkbank schafft zusätzlich Platz für Holz- oder Pflanzenarbeiten.

snygo_files004-kilaDas nächste Zimmer wird von einer Hochebene überragt. Diese bietet durch verschiedene Einbauten wie einem Hängesessel, einer Höhle oder einem Bühnenpodest Raum für aktiven Perspektivenwechsel und Wahrnehmungsänderungen. Außerdem gibt es eine Verkleidungskiste, Spiegel, Kissen und Matten sowie viele verschiedene Holzbausteine. So sind die unterschiedlichsten Formen des Spielens möglich, wie Rollenspiele, Tanzen oder Bauen. Teppiche sorgen für warme Füße. Außerdem ist dieser Raum der Schlafraum – die Kinder können sich aussuchen, ob sie auf der Hochebene oder unten auf einer Matratze ihren Mittagsschlaf halten.

snygo_files002-kilaLinks geht es weiter in das Kinderbad. Hier gibt es einen gemütlichen, sauberen Wickelbereich, auf den die Kinder klettern können. Außerdem ist ein Trockenplatz für nasse Wäsche eingerichtet, eine Kinderdusche, zwei Toiletten in unterschiedlichen Größen und ein höhenverstellbares Waschbecken. Ein langer Waschtrog und Spiegel sind in einem getrennten Bereich im Bad verfügbar. Hier finden die Kinder einen Ort, der Ihnen vor allem in der kalten Jahreszeiten Erfahrungen mit dem Element Wasser ermöglicht. Aber auch Zähneputzen nach dem Essen und das Händewaschen vor dem Essen werden hier erlernt und geübt.

snygo_files005-kilaHinter dem Bereich der Hochebene ist der Raum der Sinne, der mit honigfarbenen Dielen ausgelegt und vorallem für die Bedürfnisse der jüngeren Kinder unter drei Jahren ausgestattet ist. Besonderheiten sind hier ein Bad aus wechselnden Materialien (wie ein Bällebad, nur zum Beispiel mit Blättern, Socken oder Kork gefüllt), Schrägen, eine Höhle, Spiegel und eine Puppen-Kuscheltierecke. Außerdem können die Kleinen unter anderem mit Naturmaterialen oder Instrumenten aus den offenen Schränken und Regalen spielen.

snygo_files001-kilaIm Nebenraum ist der Essensbereich mit einer Küche, Bänken, Stühlen, Tischen und einem großen Regal mit Spielen und Büchern. Die Kinderküche ermöglicht auch den Kleinsten beim Tischdecken mitzuwirken und eigenes Geschirr zu säubern. So können sie am Tagesablauf mitwirken und ihr Können zeigen.